Gut schlafen, Wohltat für jeden Menschen

80% der Erwachsenen schlafen schlecht. Stress, aber auch oft keine ruhige Wohnlage, vor allem zu wenig Bewegung in der Natur sind dafür verantwortlich. Eine Bäderreise erweist sich als wundervolles Heilmittel.

Bäder liegen ruhig, es bieten sich zahllose Gelegenheit zu belebenden Spaziergängen. Die Hotels bieten eine gesunde Kost, dieses Leben kennt keinen Stress.

Man sollte darauf achten, Multitasking, Reize, zu viel Ablenkung fürs Fernsehen und Smartphone zu vermeiden, um die Auswirkungen einer Kur nicht zu gefährden. Hingegen spazieren, baden, vielleicht einem Konzert beiwohnen, ab und an mit Menschen zusammen sein, und sorgsam ausgewählt, einige der vielfältigen Angebote nutzen, das sind die bewährten Mittel gegen schlechten Schlaf. Sich zu entschleunigen, die Natur zu genießen gehören also zu den Schlüsselfaktoren.

Ja, mit demnach einfachen Mitteln lässt sich der Schlaf verbessern. Es braucht manchmal auch jene Umstellung, nämlich den Tag wach zu verbringen.

Diesen Lösungen steuern auch Tagebücher oder Schlafbücher bei; «wie war mein Tag, wie war mein Schlaf, warum konnte ich nicht schlafen, welche Gedanken halten vom Schlaf ab?

Zehn Tipps für eine angenehme Nachtruhe 

  1. Warme Füsse und Hände
  2. Keine elektronischen Geräte im Zimmer, kein Standby
  3. Kräuter geniessen, wie Baldrian und Tee trinken
  4. Kühler Raum, 15 – 18 Grad sind ideal
  5. Bewegen, viel spazieren gehen
  6. Kein schweisstreibenden Tätigkeiten vor dem Schlaf
  7. Regelmässig schlafen gehen
  8. Gute bequeme Matratze
  9. Abends leichte Mahlzeiten, kein Kaffee, Alkohol oder Nikotin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert