Gemeinsam die Webseite beleben

Die Initiative lebt von der Beteiligung aller touristischen Dienstleister in der Region. Es braucht vor allem Engagement statt des Pflegens eines kleinen Gartens. Ein grosser Garten als Alternative, wo viel wachsen kann ist das Ziel der Webseite.

Wie das Projekt aussehen wird, wissen wir heute nicht. Es soll kein Portal wie alle anderen sein. Die Menschen, die auf die Webseite gelangen, sollen die Informationen finden, um Ihren Aufenthalt möglichst abwechselnd zu gestalten.

Es gibt Kurgäste auf Rezept und Selbstzahler, deren Zahl steigt. Auch machen immer mehr Leute ganz kurze Aufenthalte, das ist gut, wenn in der Umgebung gelebt wird, schade, wenn von weit her angereist ist.

Der internationale Tourismus frisst ein Schattendasein in der Region. Wir haben die Vision einer grenzüberschreitenden Initiative.

Interessant ist ein „curated“ Ansatz, d.h. die Gäste auf der Webseite betreuen. Für die Kurverwaltungen bedeutet das die Arbeitsmethodik zu ändern, heute muss anders gearbeitet werden als vor 10 Jahren.

Besuche von Bädern

Wir haben einen wunderbaren Namen für die Webseite und benötigen Inhalt. Diesen schaffen wir durch Besuche der Bäder oder dank Berichte von Gästen. Wir haben uns vorgenommen bei unseren Besuchen in der Region entsprechende Ausflüge in die Bäder zu machen und ein wenig die Orte zu porträtieren. Dabei möchten wir mit den Egronetticket unterwegs und wir sind sehr gespannt, wie die Bäder die Angebote einplanen.

Das Ticket lässt die Mitnahme von Fahrrädern zu, wobei viele Bäder direkt bei den Bahnhöfen oder Haltestellen liegen.

Wir schwimmen gerne, sind weniger der SPA Typ. Doch SPA und Wellness werden immer mehr geschätzt und von daher werden unsere Inhalte auf Anklang stossen. Schreiben Sie uns, wenn Sie etwas anders sehen.